Geologie

Geologische Gesamtübersicht der Schweiz

Bild stark vergrössern Diese geologische Ansicht zeigt einen Querschnitt durch die Schweiz.

Örtliche Geologie

Bild stark vergrössern Diese geologische Karte zeigt die goldführenden Flüsse (Rot eingezeichnet). Das Original hat einen Massstab von 1:10000. Vor zwölf Jahren habe ich diese Karte gezeichnet. Sie wird laufend mit weiteren Details ergänzt und angepasst.

Das Tavetscher Zwischenmasiv

Hier handelt es sich um eine zwischen dem Aarmassiv im Norden und dem Gotthardmassiv im Süden eingeklemmte und zusammengestauchte geologische Formation.

Hellgelb: Verschiedene Paragneise bilden den Hauptanteil des Zwischenmassivs. Dabei handelt es sich um relativ massige Gesteine mit erkennbarer Schieferrichtung.

Braun: Der Serizitschiefer ist gebändert und hat oft eine Mächtigkeit von nur gerade 20 bis 40 Metern. Serizit ist eine feine Glimmerart, die parallel in den Schiefern liegt.

Grün: Der Grünschiefer hat eine ausgeprägte Schieferung. Er enthält Chlorit, Quarz und ein wenig Feldspat. Die Zonen befinden sind vor allem innerhalb des Serizitschiefers.

Dunkelblau: Der Amphibol besitzt eine komplizierte Kristallchemie. Er ist sehr kompakt, relativ schwer und in dieser Gegend meistens grünlich.

Dunkelgelb: Kalktuff oder Rauwacke ist ein porenreiches Gestein mit vielen Löchern. Ein nur etwa 20 Meter breites Band zieht sich über das ganze Kartebgebiet.

Das Gotthardmassiv

Dunkelpink: Der Granit entstand durch das Eindringen einer grossen Magmamasse in die Erdkruste und deren anschliessenden sehr langsamen Abkühlung (Plutonismus).   

Mittelgelb: Der Orthogneis ist durch die grosse Hitze der benachbarten Plutone ein stark verändertes Gestein (Kontaktmetamorphose).

Pink: Der Biotitgneis gehört zur Gruppe der Orthogneise. Das Gestein enthält die dunkle Glimmerart Biotit und ist durchsetzt mit millimeterdünnen Quarzlagen.  

Dunkelbeige: Der Verukano ist ein sedimentäres Trümmergestein. Vielerorts ist auch Phyllit vergesellschaftet, ein dünnschiefriges Gefüge mit einem hohen Serizitanteil.

Hellblau: Das sind fimentäre Gesteine wie Konglomerate, Sandsteine und Mergel.
Die weiteren präsenten Gesteine wie Paragneis, Serizitschiefer, Amphibol und der Kalktuff sind oben unter Tavetscher Zwischenmassiv schon beschrieben.

Eine Geländestudie

Bild stark vergrössern Diese Fotos sind vom Holzplatz bei der Lukmanierstrasse aufgenommen und zusammengesetzt. Solche Geländestudien mache ich ab und zu zum Festhalten vieler Einzelheiten.